id="fb-root">
Jahresrückblick 2014
Dez30

Jahresrückblick 2014

Zwanzigvierzehn. Ein Jahr, das für mich ein sehr besonderes war: statt bei vielen unbekannten Dingen dem Impuls nachzugeben „Nein“ zu sagen, hatte ich mir vorgenommen öfters „Ja“ zu sagen. Einfach mal zu machen, statt zu (be)denken. Die eigene Komfortzone zu verlassen. Was mir anfangs natürlich nicht leicht fiel, eröffnete mir rückblickend jedoch einzigartige Erlebnisse, die ich vorher so niemals erwartet...

Mehr
Radreise Dänemark: Tag 4
Aug17

Radreise Dänemark: Tag 4

Über Nacht hat Petrus die Schleusen geöffnet und heute haben wir einen straffen Zeitplan, also fluchs das Lager eingepackt und um 9 gestartet, 15km noch bis zur Fähre, Überfahrt geht um 11:15 Über die Route 40 nehmen wir die Abkürzung Richtung Gedser, diese zeigt uns nochmal die schöne Seite von Dänemark und führt uns über naturbelassene Forstwege zum Südzipfel Liegen super im Zeitplan, ca 2 Stunden später landen wir in Rostock Hier...

Mehr
Radreise Dänemark: Tag 3
Aug16

Radreise Dänemark: Tag 3

6:30 Uhr, die Sonne kitzelt uns wach, ein Blick aus dem Zelt offenbart uns einen einzigartigen Sonnenaufgang Der Stand: 2 Tage, 165km von 300, deutlich zu viele Restkilometer für die letzte Etappe. Der erste Tag hat uns ganz schön nach hinten geworfen. Zur Kompensation müssen wir eine Halbinsel auslassen und können so an die 50km sparen. Schade, die Ecke sah auf der Karte sehr vielversprechend aus. Mit Rückenwind starten wir die Tour,...

Mehr
Radreise Dänemark: Tag 2
Aug15

Radreise Dänemark: Tag 2

Halb 8, goooood mooorniiiiing Strøby! Und jetzt den ganzen Kram wieder einpacken, das ist schon ein bisschen lästig! Nach knapp einer Stunde ist aber auch das vollbracht und wir machen uns auf in Richtung Ortskern zum Supermarkt, Hungeeeer! Nach 2 Teilchen vom Bäcker und nem kalten Espresso aus der Dose sind wir fit für die nächste Etappe und Rollen los, weiter entlang der Nationalroute 9 Klappt heute deutlich besser mit dem Fahren,...

Mehr
Radreise Dänemark: Tag 1
Aug14

Radreise Dänemark: Tag 1

Katzenwäsche und anschließendes Frühstück der Deutschen Bahn, niedlich. Aber immerhin im Preis inbegriffen und der Kaffee ist gar nicht so schlecht! Noch 2 Stunden bis zur Ankunft, die Freude darüber sich gleich in dem engen Abteil durch sein Gepäck wühlen zu müssen um sich umziehen zu können und anschließend die bisher getragenen Klamotten wieder zu verstauen sinkt ins Bodenlose, immerhin ist die Aussicht ganz chic! Es ist...

Mehr