id="fb-root">
Jahresrückblick 2014
Dez30

Jahresrückblick 2014

Zwanzigvierzehn. Ein Jahr, das für mich ein sehr besonderes war: statt bei vielen unbekannten Dingen dem Impuls nachzugeben „Nein“ zu sagen, hatte ich mir vorgenommen öfters „Ja“ zu sagen. Einfach mal zu machen, statt zu (be)denken. Die eigene Komfortzone zu verlassen. Was mir anfangs natürlich nicht leicht fiel, eröffnete mir rückblickend jedoch einzigartige Erlebnisse, die ich vorher so niemals erwartet...

Mehr
Energiewende: Das „smart grid“ Chaos
Dez19

Energiewende: Das „smart grid“ Chaos

Als „smart grid“ bezeichnet man im allgemeinen das intelligente Stromnetz der Zukunft. Visionen gibt es hier viele, doch leider mangelt es an vielen Ecken an der Umsetzung. Mehr gewollt als gekonnt ist auch das Motto der Bundesregierung, die mittels dem Energiewirtschaftsgesetz ab dem 01.01.2015 „intelligente Stromzähler“ vorschreibt, für Wohnflächen die bestimmte Kriterien erfüllen. „Die intelligenten...

Mehr
Berlin2Shanghai: 12.000km mit dem Rad
Dez18

Berlin2Shanghai: 12.000km mit dem Rad

Ich persönlich finde aussergewöhnliche Reisen sehr inspirierend. Auch wenn schon ein Großteil unseres Planeten bereits erforscht ist, fast jedes Geheimnis gelüftet scheint und es eigentlich kaum mehr einen unentdeckten Flecken Erde gibt – das Abenteuer ist da draussen! Alles was man dazu benötigt ist ein wenig Kreativität und vor allem den Mut seine Komfortzonen zu ver- und sich auf das Unbekannte einzulassen. Ich bin mir...

Mehr
„Maus oder Mäuse?“ – Ein Experiment
Dez16

„Maus oder Mäuse?“ – Ein Experiment

Erstaunlich was Geld aus uns macht bzw. wie manipulierbar wir doch sind, wenn es um Geld geht! Via kaufkrampf stiess ich auf den folgenden „Beitrag des WDR Magazins „markt“, welcher mit Hilfe eines Experiments zur Diskussion stellt, inwiefern ein individueller marktwirtschaftlicher Vorteil in Form von wenigen Euro bereits Moralvorstellungen untergraben kann.“ Wer ist bereit, für ein bisschen Geld eine Maus...

Mehr
„Jetman“ – Ikarus war gestern!
Dez15

„Jetman“ – Ikarus war gestern!

Ex-Figherpilot, Erfinder und Guinnessbuch-Rekordhalter Yves Rossy entwickelte einen Fluggleiter, der sich wie ein Rucksack auf den Rücken schnallen lässt. Er besteht im Wesentlichen aus mit vier Strahltriebwerken ausgestatteten, ausklappbaren Carbonflügeln mit 3m Spannweite, die es seinem Träger nicht nur erlauben länger in der Luft zu bleiben, sondern auch irrwitzige Geschwindigkeiten von bis zu 300km/h zu erreichen! Den Weltrekord...

Mehr